Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Starke Veedel - Starkes Köln

Starke Veedel - Starkes Köln

Mit dem Programm "Starke Veedel – Starkes Köln: Mitwirken, zusammenhalten, Zukunft gestalten" möchte die Stadt Köln die Lebensbedingungen von Kölner Bürgerinnen und Bürgern durch geeignete Maßnahmen verbessern. Im Mittelpunkt des Handlungskonzeptes stehen die elf Sozialräume des Programms "Lebenswerte Veedel – Bürger- und Sozialraumorientierung in Köln", in denen über 200.000 Kölnerinnen und Kölner leben. Am 28.09.2017 wurde das integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für Humboldt-Gremberg und Kalk vom Rat der Stadt Köln beschlossen, durch das städtebauliche Maßnahmen wie die Revitalisierung Westerwaldstraße und die Spielplatzneugestaltung Eythstraße realisiert werden.

MEHR ERFAHREN

© Stadt Köln

Neuer Grünzug Westerwaldstraße

Das Stadtentwicklungskonzept "Starke Veedel – Starkes Köln" hat zum Ziel, die Stadtviertel für die Bürgerinnen und Bürger aufzuwerten. Das Amt für Landschaftspflege und Grünflächen plant zusammen mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie im Rahmen dieses Programmes im Stadtteil Humboldt/Gremberg zwischen Humboldtpark und Gremberger Wäldchen Maßnahmen, die das Leben im Veedel besser und attraktiver machen sollen. Dies soll sowohl unter ökologischen als auch unter funktionalen und gestalterischen Aspekten erfolgen.

Ziel ist es, die derzeit überwiegend als Wiesenflächen genutzten und zum Teil als Brache beziehungsweise Weide dienenden Flächen aufzuwerten und ihnen eine vielfältige Nutzung sowie eine qualitative Gestaltung zu verleihen. Die Flächen sollen als Grün- und Erholungsraum gestaltet und Begegnungsräume sowie Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote geschaffen werden. Ökologische Aspekte und Maßnahmen zur Verbesserung des Stadtklimas sind Bestandteil der anstehenden Planungen.

Derzeit befindet sich der aktuelle Entwurf zur Verabschiedung in den politischen Gremien der Stadt Köln. Die zu beschließenden Pläne können Sie sich nachfolgend herunterladen.

Spielplatz Eythstraße

Da das vorhandene Spielangebot derzeit nur noch über einen sehr geringen Spielwert verfügt, bedarf der Spielplatz dringend einer qualitativen Aufwertung, weshalb sich eine umfangreiche Neugestaltung als zwingend erforderlich erweist. Auch der Bolzplatz, welcher sich ebenfalls in einem schlechten Zu-stand befindet, soll im Zuge dessen eine umfassende Umgestaltung erfahren. In diesem Zusammenhang soll der derzeit in der vorgelagerten Grünanlage befindliche Streetballkorb in die Bolzplatzfläche integriert und die Tischtennisplatte auf den Spielplatz versetzt werden. Die verschiedenen Nutzungs-bereiche werden auf diese Weise klarer geordnet und eindeutig als Grünanlage bzw. Spiel- und Bolz-platz definiert.

Aufgrund der gegebenen Bedarfslage ist die qualitative Aufwertung des Spielangebots auf dem Spiel- und Bolzplatz Eythstraße dringend erforderlich.
Die geplanten Maßnahmen umfassen im Wesentlichen die Neuordnung und Neugestaltung der nörd-lich entlang des öffentlichen Weges zwischen Eythstraße und Bahndamm angeordneten Spielplatz-flächen sowie des südlich hiervon gelegenen Bolzplatzes. Der Weg, der die beiden Eingänge Eyth-straße und Kasernenstraße verbindet, bleibt unverändert bestehen. Zur Verdeutlichung der jeweiligen Zweckbestimmung der verschiedenen Nutzungsflächen werden die Spielplatzbesucher hinter dem von der vorgelagerten Grünanlage zu erreichenden Eingang Eythstraße von einer Tierskulptur be-grüßt.

Die Neugestaltung der Spielplatzflächen soll nach dem Grundkonzept erfolgen, die Spielgeräte für jüngere und ältere Kinder in getrennten kreis- bzw. halbkreisförmigen Sandspielflächen anzuordnen, die sich um einen zentralen halbkreisförmigen Platz gruppieren, welcher von dem bestehenden öf-fentlichen Weg unmittelbar betreten werden kann. Der im Zuge der Anlage des zentralen Platzes nicht überplante Teil des heute bestehenden direkten Verbindungsweges zur angrenzenden Wohn-bebauung bleibt bestehen.

Östlich des zentralen Platzes mit einer Tischgruppe, Bänken und Papierkörben sowie einer Tischten-nisplatte soll auf Wunsch der Kinder ein großer Sandspielbereich für ältere Kinder mit einer Dop-pelseilpentagode mit Rutschen und Verbindungstunnel sowie einer Sechseckschaukel entstehen. In einer weiteren kreisförmigen Sandfläche wird die vorhandene Doppelschaukel wieder aufgestellt. Nordwestlich des Platzes ist zudem ein weiterer großer Sandspielbereich für jüngere Kinder mit Sandbaustelle, Backtischen, Spielhaus und Karussell vorgesehen. Vervollständigt wird das Spielan-gebot durch eine inmitten der Rasenfläche eingebettete Seilbahn. Der Bolzplatz wird im Zuge der Neugestaltung mit einem neuen fugenlosen gelenkschonenden Bo-denbelag, zwei Fußballtoren sowie zwei Streetballkörben ausgestattet.

Insgesamt gesehen wird also hier auf einem Areal mit hoher Aufenthaltsqualität ein sehr vielfältiges Spiel- und Bewegungsangebot zur Verfügung gestellt.

© 2019 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche